DSE

FROM THE BASICS TO THE REMOTE MODELS, ALLWAYS GENSETS UNDER CONTROL

KONTROLLPANEL FÜR GENSETS

Textbox Section

AUTOMATISCHE KONTROLLGERÄTE

Textbox Section
 
DSE7320/20

Das DSE7320/20 ist ein automatisches Ausfallkontrollsystem. Es ist geeignet für eine Vielzahl von Anwendungen, wie z.B. Einzel-, Diesel-, Gas- oder Genset-Anwendungen.

Das Modul überwacht eine Vielzahl von Motorparametern und zeigt Warnungen, Abschaltungen sowie Statusinformationen über den LCD-Bildschirm, LEDs, den LEDs, auf dem steuernden PC und über SMS-Hinweise (mit externem Modem).

 
 
DSE7410/20

Die DSE7410/20 Serienmodule sind kompatibel mit elektronischen (CAN) und nicht-elektronischen (magnetisch/ Wechselstromerkennung) Motoren und bietet eine Vielzahl an flexiblen Ein- und Ausgängen sowie Motorabdeckungen. Dadurch kann das System problemlos angepasst werden, um auch die anspruchsvollsten Bedürfnisse bedienen zu können.

Die Module können einfach konfiguriert werden, indem die DSE Configuration Suite Software genutzt wird.

Die Veränderung ausgewählter Module ist ebenfalls möglich.

 
 
DSE8620

Das DSE8620 ist ein automatisches Ausfallkontrollsystem, das geeignet ist einzelne Gensets (Diesel oder Gas) mit der Hauptversorgung zu verbinden. Es ist so konstruiert ein einzelnes Genset mit der Hauptversorgung zu synchronisieren. Das DSE8620 kontrolliert automatisch den Übergang von Hauptquelle zu Generator oder kontrolliert die Synchronisierung der beiden Energiequellen. Dadurch wird eine unterbrechungsfreie Versorgung ermöglicht sowie die Gewährleistung bei Spitzenauslastung.

Das Modul stellt den aktuellen Status und mögliche Probleme auf dem LCD-Bildschirm dar (mehrere verfügbare Sprachen) mit Hilfen von LEDs, Audiosignale und SMS-Benachrichtigungen.

Detaillierte Informationen sind außerdem über RS232, RS485 & Ethernet für die Kontrolle aus der Ferne per PC möglich und integrierbar in Häusermanagementsysteme. Das Verzeichnis kann bis zu 250 Aufzeichnungen aufnehmen und vereinfacht damit die Instandhaltung.

 

MANUAL START CONTROLLERS

 
 
 
 
 
 

Autostart- & Synchronisierungskontrolle

Textbox Section
 
DSE8760

Das DSE8760 ist einfach handbares Einzel- oder Multikontrollsystem mit automatischer Umschaltungsfähigkeit. Es ist so konstruiert, dass einzelne oder mehrere DSE8x10s und DSE860s mit einzelnen oder mehreren Quellen synchronisiert werden können. Das DSE8760 kontrolliert automatisch den Übergang von Hauptquelle zu Generator oder kontrolliert die Synchronisierung der beiden Energiequellen. Dadurch wird eine unterbrechungsfreie Versorgung ermöglicht sowie die Bereitstellung bei Spitzenauslastung.

Die einzelnen Module können unabhängig voneinander arbeiten. Das Display zeigt an, welche auf einer Distanz von max. 1 km miteinander verbunden sind. Dies muss als separates Objekt bestellt werden.

Das Modul stellt den aktuellen Status und mögliche Probleme auf dem LCD-Bildschirm dar (mehrere verfügbare Sprachen) mit Hilfen von LEDs, Audiosignale und SMS-Benachrichtigungen.

Detaillierte Informationen sind außerdem über RS232, RS485 & Ethernet für die Kontrolle aus der Ferne per PC möglich und integrierbar in Häusermanagementsysteme. Das Verzeichnis kann bis zu 250 Aufzeichnungen aufnehmen und vereinfacht damit die Instandhaltung.

 
 
DSE8710

Das DSE8710 ist ein einfach verwendbares Autostart-Synchronisierungsmodul. Es ist einsetzbar für Multigeneratorensysteme, die Lasten aufteilen. Dabei können bis 32 Generatoren synchronisiert werden, inklusive elektronischer und nicht elektronischer Motoren.

Das DSE8710 überwacht den Generator und zeigt den Betriebsstatus sowie Fehlermeldungen an. Je nach Lastnachfrage oder Störung wird der Motor automatisch gestartet oder gestoppt.

Die einzelnen Module können unabhängig voneinander arbeiten. Das Display zeigt an, welche auf einer Distanz von max. 1 km miteinander verbunden sind. Dies muss als separates Objekt bestellt werden.
Systemalarme werden auf dem LCD-Bildschirm angezeigt (mehrere Sprachen verfügbar) mit LEDs und Audiosignalen.

Das Verzeichnis registriert bis zu 250 Vorkommnisse und vereinfacht damit die Wartung. Eine Vielzahl von fixen und flexiblen Überprüfungs-, Mess- und Schutzinstrumenten sind hierbei inklusive. Des Weiteren gibt es mehre Kommunikations- und Systemerweiterungsoptionen.

 
 
DSE8610

Der DSE8610 ist ein einfach verwendbares Autostart-Synchronisierungsmodul. Es ist einsetzbar für Multigeneratorensystemen, die Lasten aufteilen. Dabei können bis 32 Generatoren synchronisiert werden, inklusive elektronischer und nicht elektronischer Motoren.

Das DSE8610 überwacht den Generator und zeigt den Betriebsstatus sowie Fehlermeldungen an. Je nach Lastnachfrage oder Störung wird der Motor automatisch gestartet oder gestoppt.

Systemalarme werden auf dem LCD-Bildschirm angezeigt (mehrere Sprachen verfügbar) mit LEDs und Audiosignalen.

 
 
DSE 7450

Das DSE 7450 ist ein Steuerungsmodul für die Kontrolle von DC-Generatoren für die Bereitstellung und/oder die Ladung der Batterien in abgelegenen Gebieten.

Mit besonderer Aufmerksamkeit für das Detail wurde das Modul speziell für den Einsatz in verschiedensten und anspruchsvollsten Umgebungen entwickelt. Um einer großen Zahl an Überwachungspunkten gerecht zu werden, bietet das Modul eine eingebaute logische Steuereinheit. Außerdem kann auf eine große Anzahl verschiedener Betriebsarten zurückgegriffen werden. Somit bieten wir dem Anwender die höchste Flexibilität bei der Steuerung des Motors für optimale Batterielebensdauer, verringerte Motoreninstandhaltungs- und Austauschkosten und Treibstoffverbrauch.

Anwendungsspezifische Anforderungen können erfüllt werden durch die Verbindung von Standard- und eingebetteten Sicherheitsausstattungen im Bereich der Generatorensteuerung und des konfigurierbaren diskreten I/O.

 

Kommunikation über Distanzen

Textbox Section
 
DSE 8003

Das DSE 8003 Remote Overview Displaymodul wurde entwickelt, um mit den Modulen der DSE86xx, DSE87xx und DSE88xx Reihen von Share Control-Modulen (Verteilungs- und Steuerungsmodulen) zusammenzuarbeiten. Dies gibt Ihnen eine breite Auswahl an passenden Displayoptionen für verschiedenste Anwendungsgebiete. Ein (1) Display-Übersichtsmodul kann an mehrere kompatible Module über eine Daten-Kommunikationsverbindung angeschlossen werden - bei einer Distanz von bis zu 1.2 Kilometern zu RS485.

Das Displaymodul zeigt umfassend und übersichtlich Informationen in Form von Text sowie in Form von Graphen und Tabellen an. Die Informationen beinhalten Messungen, Trend-Analysen sowie Leistungs- und Motorenstatusinformationen. Spezielle Widgets erlauben benutzerfreundliche Anpassungen der unteren Displaykante des 10“ Displays.

 
 

The DSE 8003 Remote Overview Display module is designed for use with the DSE86xx, DSE87xx and DSE88xx Load Share Control modules, giving a choice of display options suitable for a wide variety of applications. One (1) display overview module can be connected to multiple compatible modules via a data communication link up to a maximum distance of 1.2 km on RS485.

 
 
3G gateway

Das DSE WebNet Gateway wird im Zusammenspiel mit unterstützten DSE Steuerungsgeräten genutzt, um Überwachungs- und Kommunikationsdaten über das DSEWebNet® erweiterte Kommunikationssystem bereitzustellen. Das DSE WebNet Gateway kommuniziert mit den verbundenen DSE Regler(n) und überwacht und steuert. Wenn sich die Daten ändern, werden die neuen Daten direkt in den eingebauten Speicher geschrieben. Regelmäßig werden die so geloggten Daten an den DSE host Server übertragen.

Der DSE Host Server ist integrierter Bestandteil des DSEWebNet®, welches über Internetgeräte und Webbrowser erreichbar ist. Somit kann Überwachung und Steuerung von mehreren DSE Steuerungseinheiten weltweit gewährleistet werden. GSM, GPS und GSM/GPS-Antennen sind verfügbare Zubehörteile.

 
 

Erweiterungsmodule

Textbox Section
 
DSE 2548

Das DSE2548 ist ein LED- Erweiterungsmodul, das mit allen DSENet® kompatiblen Steuerungsmodulen verwendet werden kann. Das Modul stellt ein Maximum von acht individuellen LED Angaben dar - auf eine maximale Distanz von bis zu 1 Kilometer (0,6 Meilen).

 
 
DSE 2520

Das DSE2520 Displaymodul arbeitet zusammen mit dem DSE7320 automatischen Ausfallkontrollsystem.
Es kann bis zu drei Anzeigemodule gleichzeitig verbinden - auf einer Distanz von bis zu 1 Kilometer.
Das entfernte Displaymodule bietet dabei dieselben Instrumente, sowie Kontroll- und Überwachungsmöglichkeiten wie das Hostmodul, einschließlich der Start/Stopp Funktion des Motors.

 
 
DSE 2510

Das DSE2510 Displaymodul arbeitet zusammen mit dem DSE7310 Auto Start-Steuerungsmodul. Es kann bis zu drei Anzeigemodule gleichzeitig verbinden - auf einer Distanz von bis zu 1 Kilometer.
Die entfernten Displaymodule bieten dabei dieselben Instrumente, sowie Kontroll- und Überwachungsmöglichkeiten wie das Hostmodul, einschließlich der Start/Stopp Funktion des Motors.

 
 
DSE 2157

Das DSE2157 ist ein Output-Erweiterungsmodul, das mit allen DSENet® kompatiblen Steuerungsmodulen verwendet werden kann. Das DSE2157 wurde entwickelt, um die Leistung des Hostmoduls zu erweitern.

Bis zu zehn DSE2157 können an ein einziges Modul angeschlossen werden. Alle Ausgänge können dabei eigens durch das Hostmodul konfiguriert werden.

Die zusätzliche Leistungskapazität des DSE2157 gibt OEMs die Flexibilität mit der steigenden Komplexität, die heute von der Industrie verlangt wird, mitzuhalten. Außerdem bietet das Modul „DIN“ Schienen und Einbaurahmen zur einfachen Befestigung.

 
 
DSE 2133

Das DSE2133 Input-Erweiterungsmodul wird zusammen mit unterstützten DSENet Steuerungsgeräten genutzt und liefert acht zusätzliche Inputs. Bis zu vier Module können dabei verknüpft werden, um ein Maximum von bis zu 32 zusätzlichen Inputs zur Verfügung zu stellen. Die Inputs können mit dem Host-Steuerungsmodul als RTD oder Thermoelement Input konfiguriert werden.

 
 
DSE 2152

Das analoge DSE2152 Ausgabe-Erweiterungsmodul wird in Verbindung mit unterstützten DSENet Steuerungsgeräten benutzt, um sechs zusätzliche Ausgaben zur Verfügung zu stellen. Die Ausgabe kann dabei mit dem Host-Modul individuell zwischen 0 – 10 V oder 4 – 20 mA variiert werden.

Die LED Anzeige gibt Auskunft über „Eingeschaltet“ und „Verbindung verloren/unterbrochen“.

Das DSE2152 wurde so gestaltet, dass es innerhalb einer Steuerungskonsole anzubringen ist. Entweder an der Konsolen DIN-Schiene mit der integrierten Anbringung, oder mit der Gehäuseanbringung und ihren Befestigungslöchern.